vom 06.05. - 18.05.2015 sind wir zur Wettkampfvorbereitung mit unserem Freizeitmobil nach Umbrien gereist.

Umbrien, ein Teil von Italien, der sich südlich von Florenz befindet.

Dort gibt es einen Nationalpark, den Monti Sibillini, in dem wir uns hauptsächlich aufgehalten haben. Der Vorteil war eindeutig, dass die Restschneemengen um diese Jahreszeit dort wesentlich geringer sind, als in den Alpen.

 

Der Urlaub begann mit suchen.

Umbrien-4.jpg

Die Postbotin nämlich. Sie musste einfach noch den Wanderführer, das Duschzelt und die Wanderkarte dabei haben. Nach 10 Minuten Dorfrunde hatten wir sie. Leider konnten wir nur den Wanderführer an uns nehmen.

Die erste Tour führte uns über 21Km und 748 aufsteigende Höhenmeter über schöne Wald- und Wiesentrails entlang des Höhenrückens des Lago di Trasimeno.

 

Umbrien-17.jpgEtwas gekürzte Tour Nr.2 des Rother Wanderführers Umbrien. 3 Stunden Arbeit und leider am Schluß Anstieg über ca. 3 Km von Tuoro aus bis zum Auto auf Teer. Dafür hatten wir einen schönen Ausblick über den See und nachdem wir nicht auf den Weg achten mussten genug Zeit zum Schauen.

Wieder schönes Wetter! So muss Urlaub sein!

Umbrien-57.jpgLos nach Norcia, kurze Stadtbesichtigung in Norcia und die fehlende Karte gekauft. T-Shirts mit Nationalparkaufdruck zur Erinnerung gekauft, so richtig touri-maßig...und dann los zur kombinierten Tour E14 Monti Sibillini und Tour Nr. 28 Rother Wanderführer auf den Monte Patino.

Von unserem Waldparkplatz aus geht es los.

Umbrien-175.jpgWir laufen über die Berge nach Castellucio und über die Hochebene Piano Grande auf dem E13 Monti Sibillini zurück. 28 Km in 5h10min, Pausen inklusive. 1350 Höhenmeter im Aufstieg. Bissl nass geworden, aber sonst sehr schöne Tour mit einem kleinem Schneefeld.

"Ruhetag"

Umbrien-242.jpgUmbrien-252.jpgBesichtigung des Bergdorfes Campi und Burgruine, ziemlich totes Dorf, ausser einer Oma keine Menschen gesehen.